Vorlesungsprogramm

ADN-Bildarchiv USA 1931 Auf der Einwanderungsinsel Ellis Island vor New York warten mit Nummern versehene Einwanderer auf ihr weiteres Schicksal. 3408-31 [Scherl Bilderdienst]

Einwanderer auf Ellis Island (Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-R17676 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de)

20.4.2016
A Massive Loss of Habitat: Re-positioning the Migrant and Refugee
Saskia Sassen – Department of Sociology, Columbia University, New York, USA

27.4.2016
Exil als Migration? Aktuelle Perspektiven auf Flucht und Vertreibung 1933-45 und die Folgen
Doerte Bischoff – Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur, Universität Hamburg

4.5.2016
Bewanderte Menschen in globaler Perspektive: Massenmigration und Kriegsflüchtlinge vom 19. Jahrhundert bis in die 1950er Jahre
Dirk Hoerder – Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bremen

11.5.2016
Überlagerungen. Zu Migration und Museum
Joachim Baur – Die Exponauten – Ausstellungen et cetera, Berlin

12.5.2016
The Politics of Migrant Death at the Arizona-Mexican Border
Jason de León – Department of Anthropology, University of Michigan, Ann Arbor, USA

18.5.2016
Migrationen von Ost nach West. Die Archäologie von Wanderungsbewegungen im 3. Jahrtausend v. Chr.
Elke Kaiser – Institut für Prähistorische Archäologie, Freie Universität Berlin

25.5.2016
Bauern mit Migrationshintergrund. Wanderungen und Kulturtransfer in Europa zwischen 6500 und 3500 v. Chr.
Wolfram Schier – Institut für Prähistorische Archäologie, Freie Universität Berlin

1.6.2016
Die genetische Herkunft der Europäer: Migration in der Vorgeschichte
Johannes Krause – Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte, Jena

8.6.2016
Migrationen in der griechischen Antike. Diskurse – Recherchen – Perspektiven
Hans-Joachim Gehrke – Seminar für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

15.6.2016
Vandalen in Nordafrika – Die Völkerwanderung aus archäologischer Perspektive
Philipp von Rummel – DAI Zentrale Berlin, Deutsches Archäologisches Institut

22.6.2016
Diaspora and the Jewish Diasporas
Daniel Boyarin – Department of History, University of California, Berkeley, USA

29.6.2016
Sachsen und Franken, Männer aus Lothringen und Flandern – Westliche Zuwanderer im hochmittelalterlichen Landesausbau Ostmitteleuropas
Matthias Hardt – Geisteswissenschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas , Universität Leipzig

30.6.2016
Besiedlung und Migration in Mesoamerika – Mythos und Modell
Viola König – Direktorin Ethnologisches Museum; Staatliche Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

5.7.2016
Zwischen Annahme und Ablehnung: Migration und Religion im antiken Rom
Andreas Bendlin – Professor für Alte Geschichte an der Universität Toronto (ausnahmsweise im Topoi-Haus, Hittorfstraße 18)

6.7.2016
Identität durch Mobilität? Wikinger in Großbritannien
Kerstin P. Hofmann – Institut für Prähistorische Archäologie, Freie Universität Berlin

13.7.2016
Kann die spätantike ‚Völkerwanderung‘ etwas zum besseren Verständnis unserer Gegenwart beitragen?
Stefan Esders – Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

20.7.2016
Rückwärtsgewandte Prophezeiungen. Wie Historiker des 19. und frühen 20. Jahrhunderts Migrationsgeschichte erzählten
Felix Wiedemann – Institut für Altorientalistik, Freie Universität Berlin

Zeit und Ort

  • Jeden Mittwoch von 18.15 bis 20.00 Uhr
  • Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1a, 14195 Berlin. U-Bahnhof Dahlem-Dorf oder Thielplatz (U3)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.